slide 01
11. Aug. 20

Spektakuläre Gerüstbergung am Hessischen Landtag

Geschrieben von Gunnar Heinrich

Am frühen Montagabend wurden wir mit zwei Kränen zu einer spektakulären Bergung an den Hessischen Landtag inWiesbaden angefordert. Bei Bauarbeiten knickte ein ca. 35 m langes Gerüstteil eines 4 teiligen Dachaufbaus ab. Nur durch den vorhandenen Baukran gesichert hing das Gerüstteil in 10 m über dem Boden. Mit zwei GROVE-Teleskopkränen konnten wir das Gerüst gesichert und kontrolliert am Boden abgelegen.

Meldung Hessenschau.de:
Ein umgeknicktes Stahlgerüst hat am frühen gestrigen Abend für Aufregung in Wiesbaden gesorgt. Am Landtag zerbrach das 35 Meter lange Gerüstteil bei Bauarbeiten und knickte aus noch unbekannter Ursache ab. Eigentlich sollte es der vierte und letzte Teil von Dachaufbauten des Landtages sein, wie die Polizei kurz vor Mitternacht mitteilte. Der Kranführer bemerkte das Unglück direkt und stoppte die Arbeiten, dadurch hing das Gerüstteil aber in etwa zehn Metern luftiger Höhe über der Baustelle. Nur mit Hilfe von zwei Spezialkränen und einer spektakulären Bergung konnte das Unglücks-Gerüst sicher zu Boden gebracht werden. Der dadurch entstandene Schaden liegt einer Schätzung zufolge bei mehreren Hundert Euro.

zum Anfang der Seite